News zurueck naechste

Kommt jetzt das Internet-Rotlichtviertel?

Von: Peach Ball, 13.03.2010

Die Diskussionen sind keineswegs neu: Sollen Erotikangebote auf dem Internet eine eigene Top-Level Domain wie .xxx erhalten? Heute kam das Thema bei der Internet-Verwaltung ICANN erneut auf den Tisch.

Die Firma ICM Registry, welche die Zone betreiben möchte, sieht natürlich ein lukratives Geschäft. Doch die Verwaltungsorganisation beschloss auf der heutigen Konferenz in Nairobi, dass die Beurteilung noch mindestens 70 Tage aufgeschoben wird. In dieser Zeit sollen Anwälte prüfen, wie mit dem durchaus umstrittenen Thema umgegangen wird. Es ist nicht das erste Mal, dass die Diskussion um die Top-Level Domain .xxx geführt wird. Es gab bereits mehrere Anläufe, diesen Erotik-Bereich einzuführen, scheiterte aber jeweils an den USA, die nachwievor ein grosses Mitspracherecht bei ICANN haben. Kritiker sind sind uneinig, ob diese Adresszone nun Vorteile oder Nachteile bringt: Einerseits liessen sich wegen der einfachen Filterbarkeit Jugendschutzmassnahmen besser umsetzen, andererseits würde die Sexbranche so aber auch ins Abseits geschoben.



COPYRIGHT 2003-2016 SEXTRENDS MAGAZIN, ORGAZMIK MEDIA AG    |    UEBER SEXTRENDS    |   ORGAZMIK SHOP